Lymphsystem


Das Lymphsystem - was ist das überhaupt?

Bei der Lymphe (Lymphflüssigkeit) handelt es sich um eiweisshaltige und farblose Gewebsflüssigkeit, welche in den Lymphkapillaren entsteht. Dabei bilden die Lymphe, die Lymphgefässe und die lymphatischen Organe wie die Milz, die Mandeln, die Lymphknoten etc. das Lymphsystem.

Wie die Venen sind auch die Lymphgefässe für den Abtransport von Stoffen zuständig. Die Venen alleine reichen jedoch nicht aus, da manche Stoffe einen gesonderten Abtransport über das Lymphsystem benötigen. Das mitgeführte Wasser wird, wenn notwendig, in den Lymphknoten wieder herausgefiltert, sodass auch die Lymphknoten eine wichtige, regulierende Funktion haben. Zudem spielen die Lymphknoten eine wichtige Rolle im Abwehrsystem.


Was ist ein Lymphödem und wie entsteht es?

Durch eine Schädigung des Lymphgefässsystems bleiben Eiweisse und Gewebsflüssigkeit im Gewebe - und zwar zwischen den Zellen - liegen. In der Folge kann die zurückgestaute lymphpflichtige Gewebsflüssigkeit nicht mehr vollständig abtransportiert werden und es kommt zu einem Lymphödem in Form einer Gewebsschwellung.