Mitarbeit


Was können Sie selbst zum Behandlungserfolg beitragen?

Um den fortschreitenden Verlauf eines Lymphödems zu hemmen und andererseits die Lebensqualität zu steigern, können die Betroffenen selbst viel dazu beitragen. Folgende Punkte sollen helfen, die vorhandenen, restlichen Lymphgefässe zu schützen:

  • Regelmässige Muskelbewegung der betroffenen (bandagierten oder bestrumpften) Extremitäten
  • Jegliche Verletzung im Ödembereich vermeiden
  • Betroffene Gliedmassen nicht einengen (kein Druck von aussen)
  • Keine körperliche Überanstrengungen
  • Keine starken Temperaturunterschiede
  • Ausgewogene Ernährung und Beachtung des Soll-Gewichts

Tricks und Tipps rund um die Kompressionsbestrumpfung (Anziehhilfen) sehen sie auf diesen Videos.

Um die Unabhängigkeit der Patienten zu fördern, kann auch zur Selbstbehandlung und Selbstbandage angeleitet werden. Damit werden die Behandlungsintervalle verlängert. Detailliertere Ratschläge zur Unterstützung finden Sie unter diesem Link: Was Sie selber zum Behandlungserfolg beitragen können

und hier noch die Pflegehinweise.